126. Spiel

Verteilung der Reiche

Angor (passive Verteidigung)

Assuna Fellin (Roland)

Eld (Niko)

Partholain (Bogi)

Lemulantis (Jörg)

Tyrannos (Kelvin (Invasor), Ralf (Vertreter 2.- 6. KR), Bogi (Vertreter 7.-11. KR))

 


Kurzbericht

Erste Kleinrunde:

 Im Ydd taucht die Invasionsflotte von Tyrannnos auf. Lemulantis und Eld verbünden sich gegen Partholain und greifen ohne Vorwarnung die Stadt Port Darior, auf der Drachensee und in der Tiefebene "Die Weite" an. Partholain verbündet sich wiederum mit Tyrannos. Angor ist ohne Führung; die Orks haben sich im Hochland verschanzt. Assuna Fellin erklärt Lemulantis und Eld überraschend den Krieg und greift im Zentralen Hochland von Valka Eld an.

 

Zweite bis sechste Kleinrunde:

Lemulantis unterstützt seinen Bündnispartner Eld und zieht zwei Fünftel seiner Invasionsflotte von der Stadt Port Darior ab; 200 Schiffe bewegen sich Richtung Süd auf die eldische Stadt Shad li Shan zu, die von Assuna Fellin angegriffen wird. Da Partholain den Strom Darior mit Flößen blockiert, gerät der Angriff von Lemulantis auf Port Darior ins Stocken. Auf der Drachensee drängt die zahlenmäßig überlegene Floßflotte Elds die gegenerische Floßflotte Partholains zurück. In der Weite rücken die Phalangen Elds, flankiert von Reiterei und unterstützt von Bogenschützen, unter geringfügigen Verlusten langsam Richtung Süd vor. Partholain zieht Reiterei, Elefantenreiterei und Fußtruppen aus dem Süd zusammen und marschiert den Angreifern aus dem Nor entgegen. Die Flotte aus Tyrannos bewegt sich aufgrund widriger Winde nur langsam Richtung Nor und die ersten Krieger gehen bei Barumaris an Land. Assuna Fellin rückt mit Belagerungsgeräten weiter gegen Shad li Sahn vor.

 

Entgegen aller Erwartungen zieht die Entsatzflotte aus Lemulantis an Shad li Shan vorbei und landet nicht an, um den bedrängten Eldern zu helfen. Stattdessen geht die Fahrt weiter Richtung Süd. Im Drachenwald sterben 200 Belagerer aus Lemulantis vor Port Darior durch den Drachen. Die Belagerungen von Port Darior und Shad li Shan schleppen sich langsam voran. Auf der Drachensee wehrt sich die Flotte Partholains verbissen gegen den stärkeren Gegner aus Eld. aber in der Weite verliert Partholain eine Reiterschlacht gegen Eld. Die Flotte aus Tyrannos hat Weiterhin mit Gegenwind zu kämpfen.

 

Die Südflotte aus Lemulantis erreicht das Meer der Sechs Winde und es kommt zu ersten Kämpfen mit Assuna Fellin, dass seine Flotte um das Südkap von Valka herumgeführt hat. Vor Port Darior tötet ein Krieger aus Lemulantis den Drachen; der Belagerungsring  um die Stadt wird enger. Aber Partholain blockiert immer noch den Strom. Auf der Drachensee gelingt es Eld nicht, seine Überzahl auszuspielen, die Partholainer sind noch nicht besiegt. In der Weite bricht die Elefantenreiterei Partholains durch die Phalangen Elds hindurch und diese sowie die im Hochland Koshtra Belorn und in der Siedlung Equitana stationierten Fernkämpfer lichten die Reihen der Angreifer. Tyrannos besetzt die Siedlung Barumaris und die Stadt Turriskeiton und übernimmt sie von Partholain für seine Beistandsdienste. Der Entsatz Portholains aus dem Süd erreicht die Siedlung Equitana sowie das Ufer der Drachensee. Assuna Fellin dringt in die Befestigungen von Shad li Shan ein.

 

Die Verteidiger von Port Darior geraten in stärkere Bedrängnis und haben große Verluste, aber noch ist die Stadt nicht verloren. Lemulantis greift die fellinische Stadt Garamantis auf dem Kontinent Thasme an. Eld belagert jetzt die Siedlung Equitana und greift sie auch von der Drachensee aus an. In der Weite vernichtet Partholain unter Verlust der Elefantenreiterei die Phalangen aus Eld; die Front verschiebt sich dadurch in Richtung Ydd. Außerdem erobert Pratholain die leeren Flöße Elds vor Equitana, besetzt sie mit der Verstärkung aus dem Süd, so dass die Verhältnisse auf der Drachensee wieder ausgeglichen sind. Assuna Fellin erobert Shad li Shan und nimmt es in Besitz. Außerdem erreicht seine Flotte den Kampfschauplatz in der Schädelsee. Tyrannos erreicht mit 300 Schiffen die eldische Stadt Rimmersgard und eröffnet das Feuer.

 

Die Belagerung von Port Darior durch Lemulantis dauert weiter an. Die Nor-Flotte aus Lemulantis kehrt an die Heimatgestade zurück und nimmt frische Krieger auf, u.a. auch eldische Krieger von der Insel Rogness. Die Südflotte aus Lemulantis liefert sich vor Garamantis eine Seeschlacht mit der Flotte aus Assuna Fellin. Eld bedroht jetzt unmittelbar die partholinische Siedlung Equitana, aber kann auf der Drachensee und in der Weite nur ein Patt erreichen. Partholain schlägt - mit Unterstützung aus Tyrannos - die Angreifer aus Eld auf der Drachensee, vor Equitania und in der Weite zurück. Das Blatt wendet sich. Tyrannos beginnt mit der Belagerung von Rimmersgard. Assuna Fellin erhöht den Druck auf die Südflotte von Lemulantis.

Kurzbericht

Siebte bis elfte Kleinrunde:

Nachdem in der siebten Kleinrunde Assuna Fellin die kläglichen Reste der Expeditionsflotte aus Lemulantis vor der Stadt Garamantis vernichtet hat, erklärt Assuna Fellin auch Tyrannos den Krieg und Partholain eklärt aufgrund seines Bündnisvertrags mit Tayrannos Assuna Fellin den Krieg. Der überwiegende Teil der Flotte aus Assuna Fellin fährt Richtung Ydd mit dem Ziel auf Port Findras, während drei fellinische Heere das Hochland Richtung Nor verlassen und in Richtung der Städte Angwisdana, Turriskeiton und Barumaris marschieren; weitere 200 Schiffe fahren Richtung Süd mit Ziel auf das Südkap von Valka.

 

Lemulantis führt seine Flotte im Nor zu den Küsten von Lindesor und Rogness, um Nachschub aus Lemulantis und Eld aufzunehmen. Partholain verteidigt verbissen die Stadt Port Darior gegen die Angreifer aus Lemulantis. Auf der Drachensee geht der erbitterte Kampf zwischen Eld und Partholain um die Vorherschaft auf dem Meer unvermindert weiter. In der Tiefebene "Die Weite" werden die letzten Einheiten des eldischen Heeres in zwei Scharmützeln durch Partholain vernichtet. Tyrannos belagert die eldische Stadt Rimmersgard, zieht mit einem kleinen Heer Richtung Est und liefert sich einen Schusswechsel mit den Landeinheiten von Assuna Fellin.

 

Die Flotte aus Assuna Fellin wird von der Sirene vor Port Findras größtenteils vernichtet, so dass im Wes Frieden einkehrt. Das Heer aus Assuna Fellin versucht mittels eines durch Zauber versetzten Belagerungsturmes die Stadt Angwisdana im Sturm zu nehmen. Partholain verhindert dies durch erfolgreichen Onagerbeschuss. Da de Stadt nur über ein Seetor von der Drachensee aus erreichbar ist, bleibt der Angriff aus Assuna Fellin vor den Mauern der Stadt stecken. Die Stadt Turriskeiton wird durch einen Hagelsturm schwer beschädigt und ist nur noch schwach besetzt. Aber die Stadt ist für Einheiten aus Assuna Fellin zu weit entfernt und ein Entsatheer aus Partholain vernichtet die wenigen Angreifer.

 

Die schwere Reiterei aus Assuna Fellin durchquert den Wald Volwoden und belagert den Markt Barumaris, aber die Südflotte von Tyrannos ist im Fernkampf wesentlich erfolgreicher als die Einheiten aus Assuna Fellin und vernichtet einen Großteil der Onager der Angreifer.

 

Die eldische Stadt Rimmersgard leidet unter dem erfolgreichen Beschuss durch Partholain und Tyrannos und die von Rogness aus eilig entsandte Flotte wird durch Brander aus Tyrannos versenkt. Vor den Toren der Stadt wird die schwere Reiterei von Tyrannos vom Troll gefressen.

 

Die Floßflotte von Partholain, die lange Zeit den Strom Darior blockiert, wird durch einen Hagelsturm zerstört, die kleine Flotte aus Lemulantis, die daraufhin vor Port Darior Anker wirft, allerdings kurz darauf ebenso. Die schweren Schäden der Hagelstürme zerstören jedoch auch die Festungsanlagen, so dass die Stadt durch Lemulantis besetzt werden kann.

 

Auf der Drachensee bleibt es bei einem Patt zwischen Eld und Partholain.

 

Nach der elften Woche werden die Kämpfe beendet, da keine weiteren Handelszentren mehr rechtzeitig vor Spielende erobert werden können.

Im Enderegebnis hat Tyrannos durch Vertrag eine Stadt und einen Markt hinzugewonnen, Lemulantis hat eine Stadt erobert und Assuna Fellin einen Markt. Verlierer ist Partholain, dass zwei Städte und einen Markt abgeben muss. Eld verliert einen Markt.

 

Assuna fellin bleibt größtes Reich mit nunmehr einer Hauptstadt, vier Städten und vier Märkten (8 HZ-Punkte), gefolgt von Lemulantis mit einer Hauptstadt, drei Städten und einem Markt (5,5 HZ-Punkte). Danach folgen Eld mit einer Hauptstadt, einer Stadt und zwei Märkten (5 HZ-Punkte), Partholain mit einer Hauptstadt, einer Stadt und einem Markt (3, 5 HZ-Punkte), Angor mit einer Hauptstadt und einem Markt (2,5 HZ-Punkte) und als letztes Tyrannos mit einer Stadt und einem Markt (1,5 HZ-Punkte).

Das Geflüsterte Wort

... erscheint später.

Fotos von Bogi (1. Kleinrunde)

Fotos von Ralf (2. bis 6. Kleinrunde)