Barbarians of Lemuria

Conan, Fafhrd und der Graue Mausling, Almuric, Red Sonja, Talon im Kampf gegen das Imperium und anderes, das vielleicht doch besser nicht zitiert werden sollte. Ich habe es gelesen oder im Kino gesehen ... als ich noch jung und knusprig war, d.h. Ende der 70iger bis Mitte der 80iger. Schön war's und schlecht war es auch, aber manches doch wieder nicht, z.B. die Geschichten von Robert E. Howard. Und dann entdeckte ich "Barbarians of Lemuria" und mir wurde ganz nostalgisch zumute. Ich erwarb die Regeln, die zugleich ein Setting beinhalten, surfte durch das Internet, um weitere Quellen aufzutreiben, sammelte Illustrationen und schrieb ein Szenario. Und dann noch eins und noch eins und ein viertes und seit längerer Zeit spielte ich wieder Abenteuer-Rollenspiel. 

 

Barbarians of Lemuria (BoL) kommt mit wenig Regeln aus, enthält viel Atmosphäre, macht dem Spielleiter wenig Arbeit und hat - gleich beim ersten Ausprobieren - Spielern und Spielleiter viel Spaß bereitet.

 

Das erste Abenteuer ist bereits zum Download eingestellt und mit der Zeit wird noch mehr Material folgen ...

 

0 Kommentare